Wann muss ein gerüst abgebaut werden

Gerüste stellen unabdingliche Elemente bei der Ausführung von Höhenarbeiten, besonders Bauarbeiten dar. Wenn es Ihnen zu denken gibt, wer ein Gerüst aufbauen darf, sollte man dieses Thema näher behandeln, um etwaige Fehler zu vermeiden, die sich als kostspielig erweisen können.

Gerüste sind bei Realisierung von folgenden Tätigkeiten unersetzbar: • Ausführung von Renovierungen, • Ausführung von Fertigungsarbeiten, • Ausführung von Fassadenarbeiten.
Das Gerüst fungiert als ein relevanter Arbeitsplatz, der für Arbeiter auch eine Sicherung darstellt. Eine entsprechend aufgebaute Konstruktion ermöglicht Ihren Mitarbeitern eine freie Ausführung von einzelnen Aufgaben.

Wer darf ein Gerüst aufbauen? Entsprechende Berechtigungen sind notwendig

Ist es notwendig, wegen Höhenarbeiten ein Gerüst aufzubauen, müssen Sie sich dessen bewusst sein, dass für seinen Aufbau Personen mit entsprechenden Berechtigungen verantworten werden. Zuerst soll man eine fundierte Schulung abschließen, ein Examen ablegen und aktuelle ärztliche Untersuchungen besitzen. Die mit Gerüstaufbau beauftragten Personen müssen auch das Berufsrisiko kennen und eine umfassende Arbeitsplatzunterweisung absolvieren. Sie haben auch eine Bedienungsanleitung des betroffenen Gerüsts zu besitzen und genau zu wissen, wann das Gerüst einer Demontage bedarf. Für Personen mit einer beträchtlichen Erfahrung und angemessenen Qualifikationen stellt der Aufbau von Gerüsten keine Schwierigkeit dar. Es ist wichtig, dass die Konstruktion hundertprozentig stabil und sicher ist.

Zu welchen Gerüsttypen kann man sich entscheiden?

Wenn Sie schon erfahren, wer ein Gerüst aufbauen darf, lohnt es sich, Kenntnisse über konkrete Gerüsttypen zu vertiefen, die bei Bauhöhenarbeiten gestellt werden müssen. Das sind vor allem Fassadengerüste, die eindeutig am meisten zu sehen sind, aber auch fahrbare Gerüste. Die Gerüste können aus unterschiedlichen Stoffen, darunter aus Aluminium, Stahl, Holz oder Glasfasern gefertigt werden. Wenn ein Gerüst gestellt werden muss, sollte man diese Tatsache genau analysieren und ein dem Charakter ausgeführter Bauarbeiten entsprechendes Gerüst angemessener Klasse wählen. Wenn Sie erfahren wollen, wann ein Gerüst abgebaut werden muss, soll man darauf achten, dass die Abbauarbeiten bei keiner eingeschränkten Sichtweite oder in der Nacht durchgeführt werden dürfen. Für die Mitarbeiter muss eine ausreichende Beleuchtung zugänglich sein, deswegen darf man diese Arbeiten bei keinen Regen- oder Schneefällen ausführen – dies zieht ein Unfallrisiko nach sich.